Flying Flap Ears Head Over Heels
Geb.: 08.08.2012

Gesundheit:
HD A2/A2, ED frei/frei, Augen frei (09/16)
prcd-PRA: normal/clear (OptiGen)
SD2: SD2/N (Träger)
HNPK: Genotyp N/N
CNM, EIC: frei über Erbgang
Fellfarbe: Genotyp E/e (Gelbträger)
Vollständiges Scherengebiss

Prüfungen:
Wesenstest, JP/R, BHP A, APD/A, APD/F
div. Workingtests A + F, NCT'14, BLP
Langschleppe 600 m
Prüfungsdetails

Ahnentafel
Eddas Vollgeschwister

Fotos 2012-2013   Fotos ab 2014

L-Wurf   N-Wurf


Wesenstestbericht vom 20.10.2013 (Richter: Herr Karrenberg)

Die 14 Monate alte Labrador Hündin zeigte sich im gesamten Testverlauf sehr bewegungsfreudig. Sie ist ausdauernd und aufmerksam. Das Spielverhalten ist in ausgeprägter Form vorhanden, sie ist sehr temperamentvoll. Extrem stark ausgeprägt ist ihr Beuteverhalten. Sie trägt und sie trägt freudig zu. Sie hat eine sehr gute Bindung und Unterordnungsbereitschaft. Im Umgang mit Fremdpersonen freundlich und sicher. Bei der Seitenlage und in der Gasse voll belastbar und völlig sicher. Sie ist schusssicher. Im optischen und akustischen Bereich voll belastbar. Details


Formwertbeurteilung vom 27.07.2014 (Richterin: Gisela Werner)

Freundliche, ausgeglichene schwarze Hündin, recht gute Knochenstärke, sehr gutes Haar, ansprechender Hündinnen-Kopf, gute Halslänge, etwas längerer Rücken, ausgeglichene Winkelungen, flüssiger Bewegungsablauf. "Sehr gut"

Edda ist tauglich für die Spezielle Jagdliche Leistungszucht.
 

Wir über Edda:

Edda - das sind 28 kg geballte Power. Sie ist immer fröhlich und gut gelaunt. Sie verfügt über hohe Intelligenz und Ideenreichtum zum Durchsetzen von Zielen. Sie zeigt sich unterordnungsfreudig, wobei die Betonung auf freudig liegt. Menschen sind toll, ohne Wenn und Aber. Edda ist ein absoluter Kuschelhund. Hervorzuheben sind ihre Aufmerksamkeit und Verspieltheit. Im Alltag benimmt sie sich völlig sicher. Anderen Hunden gegenüber zeigt sie ein hohes Maß an Sozialkompetenz. In unserem Rudel übernahm sie anfangs die Rolle der Welpenbespaßerin, die sie inzwischen an Nachwuchshündin Kate übergeben hat. Edda lässt nun eher die Erzieherin heraushängen, hierbei verfügt sie über eine Deutlichkeit, die von jedem Welpen sofort verstanden wird.

Arbeit mit Dummys ist toll, besonders am Wasser, Arbeit mit Wild ist genial. So freundlich sie gegenüber Artgenossen ist, so kompromisslos ist sie bei Wild. Edda ist bei der Arbeit hoch motiviert und war anfangs recht aufgeregt, was sich durch unruhiges Tragen der Dummys äußerte. Dennoch verfügt sie über natürliche Standruhe wie ihre Mutter und ihre Halbschwester. Sie hat alle Eigenschaften, die einen guten Arbeitshund ausmachen, und kommt unserem Ideal sehr nahe. Es ist eine Freude, diesen Hund führen zu dürfen. Okay, manchmal suche ich noch die Bremse, aber dafür kann der Hund ja nichts ;).

Foto: Lisa Hanke

Eddas erster Wurf wurde im Sommer 2015 von uns aufgezogen. Trächtigkeit und Geburt hat sie sozusagen im Vorbeigehen erledigt. Sie ist eine wunderbare Mutter und das gesamte Rudel unterstützte sie. Direkt nach der Babypause war sie bereits wieder voll im Arbeitsmodus. Im Januar 2017 fiel der zweite Wurf, aus dem wir einen Welpen behalten haben. Mit Nimue leben aus dieser Linie 3 Generationen unter einem Dach.

Was uns am meisten freut, ist, dass Edda ihre Begeisterungsfähigkeit und ihre Freundlichkeit gegenüber Menschen an ihre Kinder weitergegeben hat.